all 4 comments

[–]LiquidBot[S] 0 points1 point ago

Wien: Innerparteiliche Angelegenheiten
sonstiger Parteitagsbeschluss zur Mitgliederversammlung: Thema 3785
Ereignis: Thema hat die nächste Phase erreicht
Phase: Diskussion (noch 1 Jahr 11 Monate 9 Tage 23:59:41)

[–]Desertrold 0 points1 point ago

Erstens gibt es die Möglichkeit der Ehrenmitgliedschaft schon. Diese ist kostenlos. Zweitens wird sich wohl jeder 20€ im Jahr leisten können. Drittens ist die Einhebung von Mitgliedsbeiträgen sowie die Festlegung der Höhe selbiger Bundesangelegenheit und KANN daher gar NICHT auf Landesebene entschieden werden.

Wiedereinmal eine Ini, die an Sinnlosigkeit kaum zu überbieten ist.

[–]Alexis 0 points1 point ago

Von Erhebung ist in dem Antrag nicht die Rede! Lediglich ein Sammlung von Organisationen, wo die eigenständige LP-Wien über jenen der PPö hinausgehenden ORganisationen und Vereinen vergünstigungen anbieten möchte;

Die LP Wien ist keine LO!

Und was grundsätzlich am obigen Vorschlag so schlecht sein soll, ist mir auch unverständlich;

Und zu deiner erwähnteen Ehrenmitgliedschaft, diese muss mit besonderen Verdiensten erworben werden und sollte nicht jedem/jeder nachgeworfen werden!

[–]Desertrold 0 points1 point ago

Nochmal. Die Festsetzung und Einhebung des MBs ist ausdrücklich dem Bund vorbehalten. Die LP Wien könnte höchstens beschließen, MBs zu subventionieren, also zB indem man einen Teil aus dem Landesbudget rücküberweist. Trotzdem ist es eine schlechte Idee, weil damit Mitglieder, die mehr als den Mindestbetrag zahlen, Mitgliedschaften anderer quersubventionieren würden. Und bürokratisch ist das halt eher ein Alptraum. 20€ sind ja wirklich nicht soviel, dass es ein Hinderungsgrund sein würde.